Sport- und Fitnessblogs am Sonntag, 21. August 2016

perfektionklein

Wenn wir heute gemeinsam einen Erdbeersmoothie trinken würden, würde ich Dir erzählen dass…

  • es manchmal wichtig ist, einfach immer weiterzumachen, auch wenn es Plateaus gibt. Egal welchen Sport ich ausübe – irgendwann kommt überall der Punkt, an dem es plötzlich nicht mehr weitergeht. Wenn Du genau dann noch etwas pusht und nicht aufgibst, stellen sich die Erfolge wieder ein. So bin ich heute nach 3 Stunden Klettertraining noch 10km gerannt und fühle mich immer noch topfit – nach einigen Wochen, in denen ich einfach nur kaputt war. Ein schönes Gefühl.
  • apropos Klettern: Ich bin jetzt gerade am Vorstiegskurs dran und freue mich riesig darauf, wieder ganz viel neues zu lernen und zu üben.
  • es wichtig ist, Dir die richtigen Prioritäten zu setzen. Was willst Du im Leben? Und wen? Wenn du das richtig machst, kannst du nur glücklich werden.

Was würdest Du mir bei einem Erdbeersmoothie erzählen?

Diese schwimmende Insel ist bewundernswert:

Off the Grid on a Homemade Island from Great Big Story on Vimeo.

In der letzten Woche haben mich die folgenden Beiträge besonders fasziniert (Die Reihenfolge ist willkürlich gewählt):

Deutsche Sport, Ernährungs und Fitness Blogs

Deutsch1
Als erstes muss ich Dir natürlich ganz aufgeregt das Interview mit mir auf dem Fittasticblog vorstellen – nebst diesem Artikel sind auch die anderen Beiträge auf diesem Blog äusserst lesenswert.
deutsch2 Die letzten beiden Beiträge auf Marathonfitness haben mich total fasziniert: Alles über Süssstoffe und 74 Fitness Tipps , welche Deinen Körper verändern werden.
deutsch3 Fühlst Du Dich manchmal unter Druck gesetzt, weil Du gerne perfekt sein möchtest? Dann ist dieser Beitrag von Modern Hippie etwas für Dich.
deutsch4 Wie schnell kann man eigentlich natürlich Muskeln aufbauen? Auf Fit Strong Sexy findest Du die Antworten.
deutsch5 Manchmal ist es wichtig, nicht nur mit dem Körper Urlaub zu machen, sondern auch der Seele etwas Erholung zu gönnen. Mit diesen Tipps von Asana Yoga klappt das garantiert.
deutsch6 Willst Du wirklich „normal“ sein? Auf My Monk erfährst Du, weshalb das nicht unbedingt erstrebenswert ist.
deutsch7 Ich schaue schon lange keine Nachrichten mehr. Daher spricht mich dieser Beitrag von Healthy Habits wirklich an.

Englische Sport, Ernährungs und Fitness Blogs

englisch1 Suchst Du nach Trainingsinspirationen? Dann findest Du bei Lifting Revolution 11 neue Kettlebell-Übungen, bei A Shot of Adrenaline ein MMA Circuit Training, bei Inspired Fit Strong verschiedene Übungen mit dem Gymnastikball und bei Courtney Bentley ein Seilspring-Workout. 
engilsch2 Wie jede Woche hat mich the Greatist auch dieses Mal wieder mit einer Menge Beiträgen überzeugt:
Wann gibt jemand sein Einverständnis für Sex? Mit diesem Vergleich ist das eigentlich ganz einfach zu verstehen.
Wenn ich alt bin, will ich das auch können!
Eine richtig dumme Challenge, welche momentan gerade durchs Web geistert.
Einige Tipps zur Produktivität. 
Tolle Übungen mit dem Theraband. 
englisch3 Auch Demilked liess sich nicht hängen – folgende Artikel fand ich besonders sehenswert:
Simple und sehr treffende Comics. 
Ein hervorragender Umgang mit Social Media.
Wie olympische Stadien nach den Spielen aussehen.
englisch4 Hast Du manchmal Heisshunger auf bestimmte Lebensmittel? Auf Nutrition Stripped erfährst Du, was dahinter stecken könnte.
englisch5 Bist Du weiblich und hättest gerne einen Sixpack? Auf Propane Fitness wird Dir das positive und das negative an diesem Ziel erläutert. Die Herren erfahren auf JMax Fitness, wie sie ihre Brustmuskulatur wachsen lassen können.
englisch6 Zu viel Perfektionismus ist nicht gut. Auf Strong Inside Out werden Dir die Gründe dafür aufgezeigt. Auf Nerd Fitness erfährst Du, wer Dein grösster Gegner ist.
englisch7 Willst Du wild campen, hast aber noch einige Fragen dazu? Oder Ängste? Anna McNuff hat einen wunderbar informativen Artikel zu diesem Thema zusammengestellt.
englisch8 Möchtest Du schneller rennen? Dann könnte dieser Beitrag von Lifting Revolution etwas für Dich sein. Wenn Du mehr über längere Läufe erfahren möchtest, ist dieser Artikel von Strength Running für Dich. Und wenn Du Dich eher zu Krafttraining hingezogen fühlst, ist dieser Post von Girls Gone Strong Deine erste Wahl.
englisch9 Auf Fit Knit Chick wird Dir aufgezeigt, wie Du auch im „Midlife“ noch fit bleiben kannst.

 

Dieser Artikel erschien auf sportpromo.de

Motivation: Lass uns entspannen!

relaxsydney

Ich bin ein richtiger Zitate-Junkie und liebe es zu fotografieren. Diese Motivations-Serie besteht daher aus einer Mischung dieser zwei Leidenschaften – ich hoffe sie inspiriert Dich genauso wie mich. Dieses Foto ist aus dem Wallis.

Schneller. Besser, Stärker. Mehr. Noch mehr. Noch viel mehr.

Manchmal dreht sich das Rad einfach immer schneller und schneller und führt dazu, dass Du gar nicht mehr weisst, wo Dir der Kopf steht. Du versuchst, effizienter zu arbeiten, mehr zu erledigen, vielleicht zwei Dinge gleichzeitig zu machen. Aber weisst Du, was Du in diesen Situationen wirklich brauchst?

Es ist keine neue To-Do-Liste und keine neue Strategie, um deine Aufgaben noch rascher zu erledigen. Im Gegenteil. Genau dann, wenn Du absolut keine Zeit für eine Pause hast, brauchst Du diese am dringendsten!

Und da wir alle (mehr oder weniger) erwachsen sind, liegt es an uns, diese auch zu nehmen. Sich fix Zeit einzuplanen und einfach einmal nur zu entspannen.

Ich schreibe mir „Pausenaktivitäten“ immer ganz bewusst auf meine To-Do Liste. So stelle ich sicher, dass ich nicht nur hin- und herrenne, sondern auch etwas entspannendes erledige.

Wenn es die Zeit wirklich gar nicht hergibt, versuche ich wenigstens ab und zu aufzustehen, ans Fenster zu gehen und tief durchzuatmen. Oder mich für 5 Sekunden im Stuhl zurückzulehnen, alle Muskeln etwas zu dehnen und danach wieder mit neuer Power loszuarbeiten.

An dieser Stelle möchte ich Dich auch darauf hinweisen, dass Du nicht nur bei der Arbeit Pausen benötigst. Auch unsere Freizeit ist manchmal so überladen, dass man mit einem guten Gewissen von „Freizeitstress“ sprechen kann. Manchmal tut es uns gut, diese nicht nur mit Aktivitäten vollzupflastern, sondern ab und zu kleine Ruheinseln einzuplanen.

Das gleiche gilt für den Sport – mehr, mehr, mehr ist dort nicht unbedingt das beste Motto. Wenn es Dir schwer fällt, einfach einmal einen Tag lang zu ruhen, empfehle ich Dir, an diesen Tagen nur leichte, regenerative Aktivitäten einzuplanen. Yoga, gemütliches Spazieren oder einfach ein wenig dehnen. Das hilft Deinem Körper nämlich mehr, als wenn Du ihn einfach konstant forderst.

In diesem Sinne – lass uns etwas mehr entspannen!


Dieser Artikel erschien auf sportpromo.de

Workout der Woche: BeFiT Intensity – Ripped Arms and Legs

Nach den ganzen kürzeren Workouts in den letzten Wochen, möchte ich Dir heute wieder ein längeres vorstellen. Und was für eines: Diese 26 Minuten haben es wirklich in sich. Du benötigst lediglich zwei Hanteln und ein bisschen Platz und kannst selbstverständlich alle Übungen modifizieren oder mit sehr, sehr leichten Gewichten ausüben. Wenn Du Dich jedoch an die von Scott vorgegebenen Varianten hältst, wirst Du auch als Fortgeschrittener sicherlich auf Deine Kosten kommen!


Dieser Artikel erschien auf sportpromo.de

Buchbesprechung: Cooking Light Global Kitchen

Probierst Du gerne neue Rezepte und Geschmackskombinationen aus? Möchtest Du Dich auf eine kulinarische Weltreise begeben? Und ist es Dir gleichzeitig wichtig, Dich gesund zu ernähren? Dann ist das Buch Cooking Light Global Kitchen von David Joachim etwas für Dich.

Der Inhalt

Gleich zu Beginn – das Buch ist auf englisch geschrieben, aber sehr gut verständlich. Die Masseinheiten sind daher allerdings auch jeweils in Cup angegeben. Ich verwende hierfür jeweils einen Messbecher, welcher 250ml fasst und nehme diese Menge als 1 Cup.

In Cooking Light Global Kitchen werden Dir köstliche Rezepte aus der ganzen Welt präsentiert. Dabei hat der Autor sehr viel Wert auf Authentizität gelegt – eine Tom Kha Gai Suppe schmeckt dementsprechend auch wirklich wie in Asien und ein Sengalesisches Hühnchen mit Zitrone entführt Dich in ferne Welten.

Da der Koch aus Amerika stammt, wird besonders in der Einleitung und auch manchmal bei den Erklärungen immer von der amerikanischen Kultur ausgegangen. Das ist nicht unbedingt störend aber manchmal etwas irritierend und führt natürlich auch dazu, dass europäische Gerichte wie z.B. ein Apfelstrudel ebenfalls ihren Platz im Buch haben. Auch die Regionen fand ich manchmal etwas interessant eingeteilt. So gibt es Rezepte aus Ostasien & Indien, Südostasien & Australien, dem mittleren Osten & Afrika, Europa & Eurasien, Südamerika und Nord- & Zentralamerika. Dabei wird bei den Rezepten eine grosse Bandbreite abgedeckt – von Desserts über Gebäck, Salate, kleine Häppchen und natürlich viele, viele Hauptspeisen ist alles dabei. Die Bilder sind wundervoll, farbenfroh und machen richtig Lust zu kochen.

Am meisten habe ich mich jedoch über die Rezepte gefreut. Du findest übersichtliche Zeitangaben, welche in die Gesamtzeit und die aktive Kochzeit aufgeteilt wurden. Manche dauern über 10 Stunden (mit Marinierzeit), andere stehen schon nach 20 Minuten auf dem Tisch. Zu jedem Rezept gibt es eine kurze Einleitung und oftmals Tipps und Tricks, um das Kochen zu vereinfachen. Ausserdem stehen jeweils die Grössen der Portionen und sämtliche Nährwertangaben bei den einzelnen Gerichten. Ich liebe es, in diesem Buch zu schmökern und immer wieder einmal etwas völlig neues auszuprobieren. Bis jetzt sind mir alle Rezepte ohne Schwierigkeiten in der angegebenen Zeit geglückt und haben auch meinen Gästen hervorragend geschmeckt. Ein köstliches Buch, wenn Du gerade keine Reise unternehmen möchtest (oder kannst), Dein Fernweh aber dennoch stillen willst.


Die Links auf dieser Seite sind Affiliate Links. Dies bedeutet, dass ich einen kleinen Beitrag verdiene, wenn Du über diesen Link bestellst. Dich kostet es selbstverständlich keinen Cent zusätzlich.

Dieser Artikel erschien auf sportpromo.de

Workout der Woche: The Body Coach

Es ist faszinierend, dass ich selbst nach Jahren immer wieder neue Fitness Channels auf YouTube entdecke. Einer davon ist der Fitness Coach. Er veröffentlicht unterschiedlich lange HIIT Workouts, welche aber allesamt sehr intensiv sind. Mir hätte es etwas besser gefallen, wenn er Hintergrundmusik verwendet hätte und man nicht die ganze Zeit hört, wie er sich anstrengt – andererseits motiviert er konstant und strengt sich selbst ebenfalls sehr an. Ich bin gespannt, wie Dir dieser Channel gefällt.


Dieser Artikel erschien auf sportpromo.de